Überblick und Detail

Haftnotizen mit Zusatzinformationen

Bilder, Dokumente usw. können in skanban leicht als Detailinformation verknüpft werden. Damit Dateien aber nicht irgendwann versehentlich im Verzeichnisbaum verschoben und unauffindbar werden, braucht es ein wenig Ordnung und Übersicht. Dabei hilft eine effektive Namenskonvention.
Dieser Artikel beschreibt auch, wie das Verknüpfen rasch erledigt ist – und wie Sie mögliche Stolperfallen sicher vermeiden.

Konventionen

Alle verknüpften Dateien kommen in ein gemeinsames Unterverzeichnis, selber Name (in Kleinbuchstaben) wie das zugehörige skanban, mit Zusatz 3x Unterstrich _ plus attach.

skanban schreibt Dateinamen nämlich in Kleinbuchstaben und verwendet keine Sonderzeichen:

  • Umlaute werden ausgeschrieben (ae, oe, ue, ss),
  • Punkt und Leerzeichen werden in Unterstrich umgewandelt,
  • alle Zeichen, die nicht Buchstabe, Ziffer, Unterstrich oder Minus sind, werden entfernt.

Es bietet sich an, diese Konvention für Verzeichnisnamen zu übernehmen.

Beispiel:

Ein neues, leeres skanban wird geöffnet. Es bekommt den Namen Beispiel.

Mit Klick auf den Speichern-Button erstellt Ihr Browser eine Datei

beispiel___yyyyy-mm-dd___nnnnnn.html

Und zwar in dem Verzeichnis, in dem er auch Ihre Downloads speichert.

Dort legen Sie nun einen neuen Unterordner für Verknüpfungen an:

beispiel___attach

Durch diese Namenskonvention ist immer sofort klar, welches Verzeichnis zu welcher skanban-Datei gehört.

Das alles lässt sich nun schön in einem Verzeichnis

beispiel

zusammenpacken.

Der Zusatz ___attach im Unterordner-Namen sorgt dafür, dass es keine Verwechslung gibt.

Und jetzt ein entscheidender Handgriff

Damit das Unterverzeichnis beispiel___attach mit den Verknüpfungen auch gefunden wird, muss die soeben gespeicherte Datei ggf. in das Verzeichnis beispiel verschoben und mit dem Browser geöffnet werden (Tastenkombination: <Strg> + o).

An dieser Stelle kommen das Speicher-Datum (yyyy-mm-dd) und die Ziffernfolge nnnnnn im Dateinamen ins Spiel:

Unabhängig davon, ob Sie als Sortierung nach Name oder nach Änderungsdatum eingestellt haben, die zuletzt gespeicherte, aktuellste Datei erscheint immer an der selben Position in der Listenansicht: Am Ende oder am Anfang (je nachdem, wie Ihre Sortierung eingestellt ist). Aber nie zwischendrin.

Eine Alternative

Natürlich könnten Sie auch eine leere skanban-Datei als Vorlage in ein Verzeichnis kopieren. Dort das Unterverzeichnis anlegen. Und dann das skanban mit dem Browser öffnen.

Komfortabler ist aber der Weg, mit dem Browser ein Lesezeichen zu öffnen – und dann an obigen Handgriff zu denken.

Darüber stolpere ich zugegebenermaßen gelegentlich auch. Wundere mich, warum denn das gerade eingebundene Bild nicht angezeigt, eine Verknüpfung nicht gefunden wird. Und dann kommt das Aha!:
Datei speichern und öffnen – Problem gelöst.

beispiel___attach/xyz.pdf nicht gefunden

Haben Sie eine skanban-Datei geöffnet, um diese weiter zu bearbeiten? Dann gespeichert und wieder geöffnet?

Der Browser speichert immer in seinem Download-Verzeichnis. Das ist aber nicht zwingend der Ort, von dem Sie Ihr skanban zuvor geöffnet haben. Und in dem auch das ___attach-Verzeichnis steht.

Aha!: Soeben gespeicherte skanban-Datei in das Verzeichnis verschieben, aus dem die zuvor bearbeitete Version stammte – und von dort öffnen.

Extra-Tipp für Linux-Anwender

Legen Sie in dem Verzeichnis (zum Beispiel dem Desktop), in dem der Browser Ihre Downloads speichert, Verknüpfungen (auf die gleichnamigen Speicherorte) an:

  • beispiel___attach
  • beispiel

So werden verknüpfte Dateien nach dem Speichern (Download) gefunden, ohne das oben beschriebene Verschieben der html-Datei.

Und beim Aufräumen des Desktop ist sofort klar, dass Dateien beispiel* in das gleichnamige Verzeichnis gehören.

Probieren Sie es aus …

Einmal am lebenden Objekt durchgespielt, wird die Sache schnell klar.

Es gibt einfach einen grundsätzlichen Unterschied zwischen Browser und Desktop-Anwendungen:

Letztere dürfen (fast) überall lesen, schreiben / speichern unter.

Für Browser(-Anwendungen) sieht das aus Sicherheitsgründen ganz anders aus: Das Lesen und Schreiben ist stark reglementiert. Speichern entspricht einem Download – in ein spezielles Verzeichnis.

Als Browser-Anwendung hält sich skanban an diese Regeln. Gemäß Standard, ohne Sonderlocken. (Auf mögliche Ausnahmen – die Sie ganz konkret Ihrem Browser erlauben müssten – wird bewusst verzichtet.)

Nutzen Sie skanban besonders häufig zum Strukturieren von Ideen oder zum Visualisieren von Abläufen, Prozessen?
Über ein Lesezeichen öffnet Ihr Browser blitzschnell ein neues, leeres Pinboard oder Kanban.

mehr zum Thema

Kontakt

Weiterentwicklung lebt von Feedback.
Anregungen sind willkommen!

vernetzen via XING

mehr über mich ...